Berufliches Gymnasium Ökotrophologie

Sie interessieren sich für gesunde, nachhaltige und qualitativ hochwertige Ernährung?

Sie möchten individuelle Ernährungsbedürfnisse beurteilen und entwickeln können?

Alternativen Ernährungsformen stehen Sie aufgeschlossen gegenüber?

Vegane Ernährung oder Light-Produkte sind für Sie nicht nur Modewörter?

Dann ist der Schwerpunkt Ökotrophologie mit dem Profilfach Ernährung der richtige Weg für Sie zum Abitur.

Worum es in diesem Schwerpunkt geht

Ohne Nahrung und Getränke kann der Mensch nicht überleben. Für das Wohlbefinden und die Gesundheit sind Grundkenntnisse über Nahrungsmittel und den damit verbundenen Stoffwechselprozessen Grundbaustein. Alternatives Ernährungsverhalten von vegan bis zur Carnivore-Diät erfordert Wissen, um eine ausreichende Versorgung mit allen notwendigen Mikro- und Makronährstoffen zu gewährleisten.

Auch Herstellung und Handel rücken zunehmend in den Fokus.

Mit der Wahl dieses Schwerpunktes werden Sie zum Berater in eigener Sache, können aber auch professionelles Coaching durchführen. Sie werden somit aktiv und präventiv dazu beitragen können, zukünftig das Entstehen ernährungsabhängiger Erkrankungen zu reduzieren.

Was Sie erwartet

  • interessanter, praxisnaher Unterricht mit sehr guter und moderner technischer Ausstattung, u. a. naturwissenschaftliche Fachräume
  • qualifizierte, hoch motivierte Lehrkräfte mit beruflicher Erfahrung
  • multimediale Unterrichtsräume mit Lernplattformen und W-LAN
  • Lernen im Klassenverband (später ergänzt durch Kurssystem in den Kern- und Ergänzungsfächern)
  • Öffnung der Schule nach außen durch Exkursionen oder auch Schulungen außer Haus (z. B. Seminarangebote der Historisch Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg)
  • Pädagogik auf Augenhöhe: Wir begleiten Sie als junge Erwachsene auf Ihren Weg zum Abitur
  • Ein wertschätzendes Arbeitsklima

Was Sie lernen

  • Grundlagen der Ernährungsphysiologie
  • Aufbau, Funktion und Herstellung von Lebensmitteln auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit und des fairen Handels
  • Grundlagen der Lebensmittelqualität und des Lebensmittelrechts
  • Gesundheitspräventives Arbeiten und Ernährungscoaching

    darüber hinaus
  • Professionelles Präsentieren
  • Projektorientiertes Arbeiten
  • Umgang mit den neusten Medien
  • Teamarbeit
  • Zeitmanagement
  • Berufsbezogene Fähigkeiten
  • Eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten

Was wir von Ihnen erwarten

  • Motivation und Engagement
  • Ausdauer
  • Fleiß
  • Selbstständigkeit und Eigenverantwortung
  • Teamfähigkeit

Unterrichtsinhalte

  • Klasse 11 (Einführungsphase)
    • Ernährungsverhalten beurteilen
    • Lebensmittel analysieren
  • Klasse 12 (Qualifikationsphase)
    • Lebensmittelqualität bewerten
    • Gesundheitspräventives Ernährungsverhalten ableiten

  • Klasse 13 (Qualifikationsphase)
    • Lebensmittelkonsum individuell und global beurteilen
    • Ernährungscoaching planen

Was Sie mit dem Gelernten und/oder dem Abschluss später machen können

Mit Ihren bei uns im Profilfach Ernährung erworbenen berufsbezogenen Kenntnissen und Fähigkeiten sind Sie bestens für ein Studium und/oder eine (duale) Berufsausbildung im Bereich Ökotrophologie oder auch Gesundheitswesen vorbereitet.

Unser Abitur gewährleistet Ihnen aber die Studierfähigkeit in allen Fachrichtungen. Es ist identisch mit dem Abschluss an einem allgemeinbildenden Gymnasium, mit dem Sie an allen Universitäten und Fachhochschulen studieren können.

Der Abschluss der „Allgemeinen Hochschulreife“, erworbenen an einem „Beruflichen Gymnasium“ ist in keinerlei Hinsicht einschränkend, auch nicht durch die Berufsbezogenheit. Nicht zuletzt sichern die zentralen Prüfungen im Abitur die Vergleichbarkeit mit anderen Schulen.

Was den Schwerpunkt besonders macht

Bleiben Sie in der Fachrichtung, werden Ihnen eventuell Inhalte auf die Ausbildung angerechnet, was zu einer verkürzten Ausbildungszeit oder auch zur Anerkenung sogenannten „credit points“ im Studium verhilft.

Eine bodenständige, lebensnahe Grundausbildung sorgt zudem dafür, dass Sie sich bestens gerüstet fühlen für eine anschließende Ausbildung oder ein Studium. Die Frage: „Warum muss ich das Lernen“ können Sie nach dem Schulbesuch bei uns klar beantworten.

Anmeldung

Interessiert? Die Anmeldung für das kommende Schuljahr erfolgt bis Ende Februar des laufenden Schuljahres.